Skip to main content

Danke Mama!

Halli Hallo - ich bin es wieder! Ich sitze hier, in neuen Jeans 😉, Kuschelsocken  und Kerzen rundherum! Irgendwie richte ich mich wohl schon auf den Herbst ein, aber die letzten Tage, waren ja richtig kalt bei uns! Da war mir klar, ab jetzt muss ein Holzofen oder Pelletsofen her - was meint ihr da so?

Wegen dem schreib´ ich jetzt ehrlich gesagt nicht, obwohl ich über Antworten Vor- und Nachteile schon dankbar wäre 😍😄!

Und bei dem Wort DANKBAR komme ich gleich zum Punkt! Zu meiner Überschrift 
"DANKE MAMA! Mama, ich bin toll geworden, das hast du gut gemacht - DANKE!"

Den Spruch habe ich heute gelesen und es hat mich ganz tief im Herzen wirklich berührt! Heute, wo ich selbst Mama bin, weiß ich, dass man immer versucht das Beste zu geben und zu machen und komischerweise hat man immer das Gefühl, dass es nicht genug ist! 
Auf was ich hinaus will ist, dass ich lange Zeit so manches meiner Mama in Gedanken vorgehalten habe! Naja irgendwer muss ja schuld sein 😙! Damals war ich noch nicht so weit, dass ich die Verantwortung für mich selbst übernehme 😏. 

Als ich diesen Spruch heute gelesen hab, hat mein Herz gelächelt und ich muss zugeben, dass ich meiner Mama nichts mehr vorhalte sondern ganz ehrlich dankbar bin, dass ich so toll bin! Denn vieler meiner Werte, hat sie mir bewusst und unbewusst mitgegeben und manche hab ich mir natürlich auch selbst erarbeitet, aber das Fundament dafür, hat sie mir gelegt! 

Diese Erkenntnis schafft Frieden und ich entwickle plötzlich soviel Liebe für sie und das macht frei 💕💖💗.
M.G

PS: Empfindest du auch so oder geht´s dir ähnlich, dann hinterlasse mir doch ein paar Worte.


Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!

Mut zur Veränderung

Neues Jahr - Neues Glück! War das letzte super, dann wünschen wir uns ein noch Besseres, war das letzte so lala, wünschen wir uns in jedem Fall ein Besseres, also was kann da schon schief gehen? Bist du bereit, dich zu verändern? Du wirst jetzt möglicherweise wutschnaubend den Kopf beuteln und dich fragen:"Warum muss immer ich mich verändern?" Tja gute Frage, Tatsache ist, auch wenn sich andere ändern, für dich selbst ändert sich nichts! Nur du selbst bist verantwortlich für dich und wenn du gerne etwas anders hättest in deinem Leben, dann sei offen für all das Schöne, Neue! Wie ein Kind (wir vergessen ja oft unsere inneren Kinder, die dann trotzig in einer Ecke sitzen und schmollen) neugierig sein, Neues erkunden, für alles Neue offen sein, Hoffnungen in sich tragen, Ziele formulieren (wie z.B. wie Kinder, was sie mal werden wollen oder Träume, die sich erfüllen sollen). Stattdessen neiden wir anderen ihren Erfolg oder die neue Liebe oder sonst etwas!  Doch wenn wir für das …