Skip to main content

Kitzsteinhorn - on the top of Austria

Schönen Urlaub wünschen mir alle und ab geht die Post! Von mir zu Hause, gerade mal 4 Stunden zu fahren - lucky one!
Die Schi mal einfach eingepackt, einfach schauen, was wir machen werden. Wandern, Schwimmen, Sauna, Schifahren - whatever!

Doch Schifahren war gleich mal klar! Donnerstag, 26. Oktober, traumhaftes Wetter, Sonne, blauer Himmel, nicht zu kalt und wer hätte das gedacht, wir fanden sogar gleich einen Parkplatz, direkt bei der Gondel!
Was für eine Aussicht, die Berge rundherum und du schaust nach oben und weißt zwar, dass du gleich auf Schnee stehen wirst, aber du kannst es dir doch noch nicht ganz vorstellen!

Doch dann trägt uns die Gondel immer höher und höher, die Gipfel der Berge kommen näher und die Vorfreude steigt ins unermessliche und dann endlich, darf ich die ersten Spuren am Schnee ziehen - meine ersten Spuren!


Natürlich darf man auch auf Aprés Ski nicht verzichten, dass gehört schon mal dazu! Wenn man mit der letzten Gondel das Tal erreicht, dann solltet ihr unbedingt einen Sprung in den Pavilion machen! Richtig gemütlich und lustig, also je nachdem, was man möchte, bekommt man das, was man will 😉💓

Wenn ihr ein tolles Hotel sucht, mit etwas Esprit, dann würde ich euch den Tirolerhof in Zell am See empfehlen! Wir hatten ein tolles Zimmer mit Balkon, das Frühstück war sehr gut und der Spabereich ist absolut zu empfehlen. Pool, Sauna, Wasserbetten, Fitnessraum, etc. Auch gibt es immer Snacks 😜!
Als wir auf unser Zimmer kamen, fand ich eine handgeschriebene Karte, mit einer Begrüßung darauf und einem Korb, mit Handtüchern für den Wellnessbereich und ein mega-kuscheliger Bademantel lag auf dem Bett!

Das Hotel hat ein sehr liebes Ambiente und die Leute sind auch alle total nett! Es sind doch immer erst die Einzelheiten, die es ausmachen oder?

In den Wintergarten habe ich mich total verliebt. Die Farbe der Fensterrahmen, die Blumen, die kleinen Accessoires - einfach traumhaft! Ich wünsche euch auf jeden Fall jetzt schon eine tolle Zeit, falls ihr euch auf den Weg  aufs Kitzsteinhorn macht!

M.G.


Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!

Mut zur Veränderung

Neues Jahr - Neues Glück! War das letzte super, dann wünschen wir uns ein noch Besseres, war das letzte so lala, wünschen wir uns in jedem Fall ein Besseres, also was kann da schon schief gehen? Bist du bereit, dich zu verändern? Du wirst jetzt möglicherweise wutschnaubend den Kopf beuteln und dich fragen:"Warum muss immer ich mich verändern?" Tja gute Frage, Tatsache ist, auch wenn sich andere ändern, für dich selbst ändert sich nichts! Nur du selbst bist verantwortlich für dich und wenn du gerne etwas anders hättest in deinem Leben, dann sei offen für all das Schöne, Neue! Wie ein Kind (wir vergessen ja oft unsere inneren Kinder, die dann trotzig in einer Ecke sitzen und schmollen) neugierig sein, Neues erkunden, für alles Neue offen sein, Hoffnungen in sich tragen, Ziele formulieren (wie z.B. wie Kinder, was sie mal werden wollen oder Träume, die sich erfüllen sollen). Stattdessen neiden wir anderen ihren Erfolg oder die neue Liebe oder sonst etwas!  Doch wenn wir für das …