Monday, 28 August 2017

Getrieben

Kennt ihr das?

Getrieben zu sein? Wenn man einfach nicht zur Ruhe kommt! Kaum gibt man mal Ruhe, beginnen sich im Kopf die Gedanken zu drehen und man ist nur am Überlegen, was man alles tun könnte und eigentlich liegt man "entspannt" vorm Fernseher oder versucht ein Buch zu lesen oder den Nachmittag gemütlich mit der Familie zu verbringen! EIGENTLICH!

Und eigentlich weiß man genau, dass man keine Sekunde länger aushält, weder auf der Couch, noch in der Küche oder im Garten oder sonst wo! Weil man sich getrieben fühlt, weil einem tausend Gedanken durch den Kopf laufen und man von Sekunde zu Sekunde nervöser wird. Weil man genau weiß, dass man dieses oder jenes erledigen sollte und doch kann man sich nicht aufraffen und es einfach machen. Statt dessen lungert man rum oder läuft wie ein Tiger auf und ab und blafft alles an, was sich in den Weg stellt! Doch meint man es in diesem Moment doch gar nicht so, aber man ist mit der Situation so beschäftigt - nein überfordert, weil man in diesem Moment nicht alleine ist sondern noch ein paar Teilnehmer, wie z. B. der Treiber, der mit einer Peitsche darauf wartet, dass du den nächsten Schritt machst oder der Kritiker oder ...

Irgendwann an diesem getrieben Tag, hat  man das Gefühl, irgendetwas versäumt zu haben oder den Tag nicht richtig genutzt oder man hat einfach ein schlechtes Gewissen, weil man eindeutig zu wenig gemacht hat!

eure M.G.

Forsetzung folgt

No comments:

Post a Comment