Wednesday, 29 March 2017

5. Bielefelder Hörsaal-Slam - Julia Engelmann - Campus TV 2013







Ich möchte euch heute diesen Slam mal unter die Nase reiben! Und zwar deshalb, weil ich weiß, dass manche von Euch gerade in Gedanken sind und! Nicht nur in Gedanken sondern weil ich weiß, dass ihr euch gerade im Kreis dreht! Was wäre WENN!



Ihr werdet es nicht wissen, wenn ihr es nicht einfach ausprobiert! Ich weiß, dass sich der eine oder andere von euch gerade Gedanken darüber macht, ob das jetzt, in diesem Moment, alles in eurem Leben ist! Ihr könnt mit eurem Leben soviel mehr anstellen, aber ihr haltet euch selbst klein! Bleibt in eurer Komfortzone, um ja nicht den bequemen Platz zu verlassen, weil ihr nicht wisst, was euch außerhalb erwartet!



Denke nicht heute so und morgen anders, damit blockierst du dich selbst! Weite dein Denken aus, mach es groß, denke groß!



Denn du bist etwas ganz besonderes und hast auch etwas ganz Besonderes verdient!




ES IST DEIN GEBURTSRECHT GLÜCKLICH ZU SEIN!!!

Monday, 27 March 2017

Aufgewacht

Ich denke, ich bin jetzt aus meiner Warteposition aufgewacht und entschuldige mich auf diesem Wege gleich mal, kaum etwas in letzter Zeit gepostet zu haben!

Es ist nicht so einfach, eine Trennung gut abzuschließen, was für mich aber oberste Priorität hatte, vor allem, weil ich will, dass es meinen Kindern damit auch gut geht!

Man muss loslassen, objektiv und sachlich bleiben, das Ego nicht groß werden lassen - was ja meist das Übel von allem ist! Erst kommt die Erleichterung, es geschafft zu haben! Dann richtest du dir dein neues Heim ein und bist eigentlich die meiste Zeit abgelenkt, aber irgendwann kommt die Zeit, da kannst du dich nicht mehr ablenken und du musst dich mit dem Wesentlichen beschäftigen, der Trennung an sich nämlich!
Dann kommen Gefühle an die Oberfläche, die du einfach verdrängt hast und plötzlich weißt du nicht mehr, wo dir der Kopf steht! Du bist vollkommen confused und willst dich nur mehr verstecken, alleine sein und bist einfach traurig!
Du machst dir Vorwürfe, es nicht geschafft zu haben, die Beziehung am Laufen zu halten, nicht alles gegeben zu haben. So kann man sich auf leichte Art ziemlich schnell, ziemlich fertig machen!
In diesem Moment hebt man seinen Expartner auf einen Scheffel, idealisiert ihn und alles und gaukelt sich selbst was vor!

Tatsache ist, es gehören immer zwei dazu, wenn es nicht mehr funktioniert und mittlerweile bin ich soweit, dass ich selbst weiß, alles gegeben zu haben, alles versucht zu haben, dass es wieder wird, aber, wie gesagt, wenn der 2. Teil da nicht mitspielt, dann kannst du Kopf stehen und es wird trotzdem nicht funktionieren.

Wenn du das erkannt hast und ihr Kinder habt, dann versucht euer Ego hinten anzustellen und das Beste aus der "neuen" Beziehung zu machen. Ab jetzt seit ihr Freunde und Eltern und eure Verantwortung euren Kindern gegenüber geht vor! Es gibt immer einen Weg und nur weil man den anderen Dinge neidig ist oder mit der Art dir gegenüber nicht umgehen kannst (die übrigens nur gespiegelt wird - d. h. so wie du in den Wald hineinrufst, so kommt es heraus)

Ich weiß, dass alles gut wird und wenn du daran glaubst, dann wird es das auch!


Ich biete dir, die Möglichkeit eines Coachings, wenn du in dieser Phase ein Thema hast! Wenn man die Dinge aus einer anderen Perspektive sieht, lösen sich die Dinge oft von selbst!