Tuesday, 15 October 2019

du verdienst ... weil du es wert bist

"Du hast vergessen, was du verdienst, lass mich dich erinnern!"

Für sie: Du verdienst einen langsamen Tanz, abends, nach einem anstrengenden Tag in starken Armen, wo du dich absolut fallen lassen kannst. Du verdienst jemanden, der dir sein Herz in deine Hände legt und dich wahrhaftig liebt, dem du blind vertrauen kannst und ihr euch auch ohne viel zu Reden versteht. Du verdienst Blumen, die dein Herz öffnen und deine Sinne vernebeln. Du verdienst ein Teil seiner Welt zu sein und nicht ein gut gehütetes Geheimnis. Du verdienst Sonntag Morgende, an denen du heiß begehrt wirst und verschwitzt in den Laken liegst. Du verdienst Anerkennung für das was du denkst, fühlst und auch sagst. Du verdienst jemanden, der für dich da ist! Du verdienst es, im Bett neben jemandem zu liegen, der dich erfüllt, bei dem du dich wohl fühlst, wo du dich willkommen und geborgen fühlst.
Du verdienst jemanden, der mit dir bis ans Ende der Welt geht, der mit dir Freude und Sorgen teilt. Du bist es wert, dass auch zu verlangen, danach zu fragen, es einfach zu wollen!

You deserve all the beauty, because you´re worth it!


Für ihn: Du verdienst jemanden, der über dein Gesicht streicht und durch deine Haare fährt! Dich küsst und an deinen Lippen saugt. Der dir über deinen starken Rücken streicht und dein Herz wie eine leichte Feder und doch so innig berührt. Du verdienst das Gefühl, angekommen zu sein. Du verdienst das Lachen und die Leichtigkeit deines Gegenübers! Du verdienst die Hingabe und das Vertrauen, die du auch selbst bereit bist du geben. Du verdienst die Achtsamkeit der Berührung, die dich bis tief ins Innere erfüllt. Du verdienst jemanden, der dich versteht und auch mal deinen Rückzug akzeptiert und trotzdem für dich da ist. Du verdienst mit jemandem deine Freiheit zu leben und in deinem Glück aufzugehen. 


Für euch

Ihr verdient es, dass sich für euch der Himmel öffnet um all das Wunderbare zu empfangen, dass für euch bereit liegt und nur darauf wartet sich euch zu offenbaren! Das ihr füreinander da seid und gegenseitig stützt.
Frei zu sein.
 Jeder für sich und doch zusammen.

Saturday, 12 October 2019

Beziehungen


So läuft es vielleicht wirklich! Wobei ich muss sagen, ich habe aus meinen Fehlern gelernt und versuche es jetzt besser zu machen! Aber hin und wieder fällt man einfach in alte Muster zurück - shame on me 🤭 .


Doch ich muss auch sagen, dass es null Sinn macht, in eine Beziehung zu investieren wo nichts mehr da ist außer Gewohnheit! Natürlich ist das nur meine Meinung und ich habe das Handtuch damals nicht leichtfertig geworfen. Wenn mal Kinder da sind, überlegt man sehr viel und wägt ab. Auch trauerte ich darüber, was einfach nicht mehr war!
Man verändert sich, wird erwachsen und manchmal, Gott sei Dank nicht immer, entwickelt man sich in verschiedene Richtungen. Wenn Werte nicht mehr dieselben sind, vielleicht auch nie waren, darüber können wir jetzt natürlich diskutieren und vielleicht habe ich mir auch damals darüber gar keine Gedanken gemacht!!! Fest steht, dass ich den Menschen an meiner Seite plötzlich nicht mehr kannte.

Das war ein sehr merkwürdiger Moment für mich. Aber alles Traurige, hat auch etwas Gutes.
Heute bin ich sehr dankbar, diesen Schritt gewagt zu haben. Es erfordert viel Mut! Von der Erkenntnis, über die Entscheidung bis zur Umsetzung. Man startet in ein neues Leben und muss sich auch selbst neu kennen lernen! Da hatte ich sehr viele Erkenntnisse, aber auch traurige Phasen! Weil man sein altes Leben auch Familie, zu der man gehörte, verlassen hat. Plötzlich hatte ich das Gefühl alleine in meinem kleinen Schlauchboot dahin zu treiben und die Entfernung zum großen Schiff wurde immer größer. Ich hatte ehrlich Angst, es alleine nicht zu schaffen!
Doch dann hab ich die Vorteile meines kleinen Bootes erkannt. Die Freiheit, die Flexibilität, Ufer ansteuern zu können, die mir mit dem riesigen Dampfer nie möglich gewesen wären. Man beginnt sein Potential zu erkennen und zu leben, und wenn du "überleben" willst, dann beginnst du zu rennen und zu machen. Da wurde ich richtig aktiv und kreativ!

Heute ein paar Jahre später, kann ich gar nicht genug DANKE sagen! Beruflich und privat hat sich soviel verändert und getan. Ich denke größer und weiter und heute weiß ich, dass UNMÖGLICH, MÖGLICH ist.

Heute lache ich darüber, denn dem Typen, der mir ein Jahr täglich mit dem Auto begegnete, wo ich mir dann irgendwann dachte, als ich es bewusst registrierte, ob mir das Universum da wohl irgendwas sagen möchte und nach diesem Gedanken nur lachte, Blödsinn dachte und mit den Schultern zuckte, ist heute der Mensch, mit dem ich mein Leben teile.
Vor Jahren war meine erste Praxis schon ein großer Schritt für mich und heute liebe ich meine jetzige Praxis von ganzem Herzen. Sie bietet mir so viele Möglichkeiten und ich denke soviel größer, als noch vor ein paar Jahren und frage mich jetzt in diesem Moment:"Was ist da noch alles möglich?"

Alles ist Beziehung. Nicht nur die Mann-Frau-Beziehungs-Hinsicht!

In den letzten Jahren, habe ich so viele Beziehungen geknüpft, so ein großes Netzwerk und so liebe Leute kennen und schätzen gelernt.


M.G

Friday, 13 September 2019

Danke Mama!

Halli Hallo - ich bin es wieder! Ich sitze hier, in neuen Jeans 😉, Kuschelsocken  und Kerzen rundherum! Irgendwie richte ich mich wohl schon auf den Herbst ein, aber die letzten Tage, waren ja richtig kalt bei uns! Da war mir klar, ab jetzt muss ein Holzofen oder Pelletsofen her - was meint ihr da so?

Wegen dem schreib´ ich jetzt ehrlich gesagt nicht, obwohl ich über Antworten Vor- und Nachteile schon dankbar wäre 😍😄!

Und bei dem Wort DANKBAR komme ich gleich zum Punkt! Zu meiner Überschrift 
"DANKE MAMA! Mama, ich bin toll geworden, das hast du gut gemacht - DANKE!"

Den Spruch habe ich heute gelesen und es hat mich ganz tief im Herzen wirklich berührt! Heute, wo ich selbst Mama bin, weiß ich, dass man immer versucht das Beste zu geben und zu machen und komischerweise hat man immer das Gefühl, dass es nicht genug ist! 
Auf was ich hinaus will ist, dass ich lange Zeit so manches meiner Mama in Gedanken vorgehalten habe! Naja irgendwer muss ja schuld sein 😙! Damals war ich noch nicht so weit, dass ich die Verantwortung für mich selbst übernehme 😏. 

Als ich diesen Spruch heute gelesen hab, hat mein Herz gelächelt und ich muss zugeben, dass ich meiner Mama nichts mehr vorhalte sondern ganz ehrlich dankbar bin, dass ich so toll bin! Denn vieler meiner Werte, hat sie mir bewusst und unbewusst mitgegeben und manche hab ich mir natürlich auch selbst erarbeitet, aber das Fundament dafür, hat sie mir gelegt! 

Diese Erkenntnis schafft Frieden und ich entwickle plötzlich soviel Liebe für sie und das macht frei 💕💖💗.
M.G

PS: Empfindest du auch so oder geht´s dir ähnlich, dann hinterlasse mir doch ein paar Worte.


Wednesday, 28 August 2019

Angst vor dem Tod oder Respekt vor dem Leben?

Der Tod! Das ist schon ein heikles Thema! Ich hatte früher immer Angst vor dem Tod! Vielleicht auch deshalb, weil ich in meiner Jugend so viele Bekannte, junge Bekannte verloren habe! Autounfälle hauptsächlich! Es ist für mich aber immer noch wichtig, jede Sekunde zu leben, zu nutzen, mich ordentlich zu verabschieden, wenn jemand bei der Türe rausgeht, abends vor dem zu Bett gehen noch Gute Nacht zu sagen usw.
Ich denke mittlerweile ein klein wenig anders! Angst habe ich keine mehr! Eher Respekt vor dem Leben! Wie schnell es zu Ende sein kann und ich selbst möchte noch so viel erleben! Ich liebe das Leben mit all seinen Auf und Abs und was man so alles erlebt und wie spannend es doch ist!
Ich liebe es, beim Wachsen zuzusehen! Man macht es natürlich nicht ganz so bewusst, aber Jahre später, dann sieht man es plötzlich! z.B. meine Arbeit, wie sie sich entwickelt hat, wie der Kundenstamm stetig gewachsen ist, meine Kinder groß geworden sind, mein Pferd und ich eine Einheit wurden ... etc.
Lebst du bewusst? Atmest du bewusst? Fühlst du dich gut dabei?
Oder bist du ein Sklave deiner Selbst? oder von Anderen, vom Außen? Liebst du dich selbst und kannst anerkennen, was du selbst alles geschaffen oder erreicht hast? Im Kleinen, wie im Großen?

Was stützt dich von Innen? Was wäre, wenn die äußeren Schein-Sicherheiten wegbrechen?

Wer bist du und was bleibt dir, wenn du im Außen etwas verlierst, z.B. Deinen Partner, deinen Arbeitsplatz, dein Haus, dein Geld, deine Gesundheit? Und wie reagierst du darauf?

Wir klammern uns an das Äußere und haben vergessen, dass wir von Natur aus ein Wesen des Geistes sind, ein spirituelles Wesen hier in diesem Körper. Wenn du aus diesem Körper gehst, kannst du nichts mitnehmen außer dem, was du erfahren und geliebt hast, dein Bewusstsein.

Öffne dich dem Gedanken, dass das, was du wirklich bist, unsterblich ist. Dann verlierst du die Angst vor dem Sterben. Sorge vor allem für das ‚Königreich im Inneren’, für dein SELBST-Bewusstsein, dass deine wahre Natur Licht und Liebe ist, durch und durch göttlich, unversehrt, heilig und ewig lebend. Dann hast du eine Sicherheit, die dich durch die Stürme des Lebens trägt, ein starkes Fundament. 


Selten fürchten wir die Dunkelheit! Was wir fürchten ist unser Licht!

Sage dir und zum Leben: „Ich bin bereit, mich zu erinnern und in meine wahre Größe zu gehen und mein ganzes Liebespotenzial zu entfalten“.






Ringana Frischekosmetik

Der Summersale neigt sich dem Ende zu und bis 31. August ist noch jeden Tag ein Produkt -20 % ! Ich hab mich heute deshalb dafür entschieden, die Adds im Video zu präsentieren, weil manche nicht wissen, wie man sie mit dem Serum mischt! Die einen tragen zuerst das Serum auf und danach die Adds, aber das Serum sollte immer mit einem Adds gemischt werden!Wir unterscheiden zwischen Adds glow, Adds repair und Adds effect!Alle Adds kann man mit Ampullen vergleichen und weil sie so stark sind, sollte man sie unbedingt mit dem Serum mischen.
Das glow gleicht Alters- und Pigmentflecken aus und ich selbst, würde es euch nicht empfehlen, wenn es mir nicht sehr gute Dienste erwiesen hätte. 
Das effect strafft sofort und lifted umgehend und ist ein zusätzlicher Pflegebooster gegen die Zeichen von Hautalterung! Auch sehr genial!!!
Das repair hilft, wenn die Haut gerötet und unrein ist. Es reguliert die Talgproduktion und wirkt beruhigend! 
Grundsätzlich sollte im Verhältnis 2:1 gemischt werden. Geliefert bekommst du es selbstverständlich in ein wunderschönes Biobaumwollhandtuch eingewickelt! Ein Mehrwert für dich oder deine Gäste!

Gerne stehe ich dir zu Verfügung, wenn du mehr darüber wissen möchtest! Unter Marion-Lifestyle.ringana.com kannst du gleich selbst bestellen!

Falls du mehr über das Business wissen möchtest und wie man dazu kommt, es selbst zu vertreiben, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben! 




Monday, 26 August 2019

Inneres Kind

Die Arbeit mit dem inneren Kind, ist zu meinem Steckenpferd geworden! Lange Zeit habe ich einfach nicht verstanden, worum es dabei eigentlich geht. Jeder redete immer nur vom inneren Kind und sich nur wie eines zu verhalten, reicht leider nicht 😅!

Viele Verletzungen unserer Seele entstehen im Kindesalter und manchmal sind es so banale Dinge, wie z.B. dass man einfach kein Zuckerl mehr abbekommt und alle anderen schon.
Der Glaubenssatz "Ich bin es nicht wert" oder "Ich bin nicht gut genug", ist möglicherweise hier geboren. 💥
Das Problem ist, dass unser inneres Kind sehr nachtragend ist und dieser Trotzkopf uns in weiterer Folge ganz schön zusetzen kann, denn dieses Drama ist ja dann nicht vorbei, nur weil wir erwachsen sind! !NEIN! es folgen weitere solche Erlebnisse, da einfach ein innerer Fokus darauf gerichtet ist! Wir suchen sozusagen immer wieder nach dem "Ich bin es nicht wert"-Erlebnis!

"Sei die Person, die du gebraucht hättest, als du ein Kind warst" sagt alles aus!

Niemand kann dir geben, was du als Kind gebraucht hättest! Oft suchen wir das in Beziehungen und haben Ansprüche und Erwartungen an unseren Partner, dass er all das erfüllt und ganz ehrlich - ES IST NICHT MÖGLICH!!!
Dadurch entstehen nur neue Verletzungen und Beziehungen gehen oft in die Brüche, weil die Streitereien zwischen den inneren Kindern geführt werden und nicht auf sachlicher Ebene - eh klar! Sind ja auch Emotionen im Spiel! 😟

Wie kannst du es ändern? Am besten du stellst dir selbst ein paar Fragen:

Wie geht es mir? Wie möchte ich, dass es mir geht?
Was genau lässt mich in dem Glauben, dass es mir nicht besser gehen kann?
Wem gebe ich die Schuld dafür? Wer trägt die Verantwortung dafür?
Was kann ich für mich persönlich ändern, dass es mir besser geht?
Entspricht alles, was ich aufgeschrieben habe, tatsächlich der Wahrheit?
Wer gibt all diese Antworten? Du oder dein inneres Kind?
Möchtest du weiter trotzig bleiben und die Ver-ANTWORT-ung bei allen jenen suchen, die daran Schuld haben?
Bist du dir sicher, dass du sie dort finden wirst?
Wenn nein, was kannst du jetzt und in weiterer Zukunft tun, um es für dich und für dein weiteres Leben zu verbessern?
Was kannst du tun, um aus der Schleife (Kreisverkehr) auszusteigen?

So das sind jetzt einige Fragen, wo du dich selbstverständlich mit dir SELBST auseinander setzen musst! Das heißt für dich, dass du dir Zeit nimmst, dir einen Block zur Hand nimmst und alles aufschreibst, was dir so in den Sinn kommt! Es werden wahrscheinlich Tränen fließen, viele Wunden nochmal aufgerissen, aber jetzt hast du ein Pflaster zur Hand, gehst zu deinem inneren Kind, gehst in Resonanz und in den Dialog und bist einfach nur da!
Was viele Kinder brauchen, ist einfach nur Nähe und eine dicke fette Umarmung und jetzt seid mal alle ehrlich

Jeder von uns braucht das und zwar immer!!! Umarmungen verschiebt man nicht auf den nächsten Tag oder auf einen späteren Moment, wenn es besser passt! Es gibt keinen falschen Moment, um sich gegenseitig Liebe zu schenken!

Wenn du im Dialog bist mit deinem inneren Kind, dann stell dir auch vor, wie du es umarmst, wie du für es da bist, wie du ihm die Angst nimmst und Hoffnung und Mut gibst! Verzeihe dir selbst, dich selbst so lange im Stich gelassen zu haben und sei einfach jetzt bereit, dich dir selbst zuzumuten!

M.G





Tuesday, 21 May 2019

Von der Raupe zum Schmetterling

Den ganzen Tag schon versuche ich etwas zu schreiben doch ständig kommt etwas dazwischen und der Text war gelöscht! Nun versuche ich es ein letztes Mal...

Diesen Spruch finde ich toll, denn auch wir verändern uns im Inneren genauso, wie im Außen. Man sagt:"Es ruckelt immer ein bisschen, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet!" Und ich denke genau hier ist eine Falle eingebaut, denn wenn es ungemütlich wird, wir sozusagen unsere Comfortzone verlassen, dann neigen wir dazu, wieder in unsere alten Muster zu verfallen, weil uns diese Muster vertraut sind und wir uns damit auskennen! Dann entschließt man sich und sagt:"Pffff dann bleib ich eben Raupe!" 
Nur weil es in dem Moment einfacher erscheint, weil wir uns auf Raupenterritorium auskennen 😅. Doch in Wahrheit, sind uns schon längst Flügeln 🦋 gewachsen und wir sind nur unsicher, ob diese auch halten! Dann wollen wir aus Unsicherheit Raupe bleiben, aber Schmetterlinge fliegen nunmal. Also habt Vertrauen in euch und all das, was ihr liebt!