Skip to main content

Posts

Jonglieren zwischen ...

Wenn man als Mutter damit Probleme hat, sich anderen Hobbies zu widmen, als seinen "Kindern", weil dann das große, schlechte Gewissen kommt, dem erscheint es vielleicht hilfreich zu sagen:
"Ich mach das jetzt zu 100 %, weil es mir Spaß macht, aber ich liebe dich/euch trotzdem!"
 Burnout kann unter anderem daher kommen, weil man mit seinem Hintern auf sieben Kirtagen tanzt und das schlechte Gewissen an

einem nagt und von innen auffrisst, während Frau von einem Termin zum nächsten hetzt und mit den Tellern, der Familie, Beruf, Hobbies, Freunden etc. jongliert.

"Perfektionist" ist hier auch nicht angebracht und meistens auch destruktiv - versuch es mal mit dem Wort "Exzellent" zu sein! 

Der Perfektionist hat etwas aufgesetztes, während dem, der einfach exzellent ist, alle Wege offen stehen! 

Sei dir bewusst, deine Arbeit, Freizeit, etc. zu genießen ohne schlechtem Gewissen, in diesem Moment, deine Kinder im Stich zu lassen! Im Gegenteil, sie werden er…

Aufstellungen mit dem Systembrett

Stellt man seine eigenen Themen (Beruf, Familie, Partnerschaft etc.) auf einem Systembrett auf, sieht man diese Dinge von oben (Metasicht) und kann sie besser beurteilen, verstellen, neu betrachten und integrieren!

Aufstellungen dieser Art sind bei mir jederzeit möglich!

Visionen

 Verliere deine Visionen nicht aus den Augen bleib auf dem Weg und sei dir bewusst, dass die Wege zum Ziel taugen! Manchmal ist der Weg hart und beschwerlich, manchmal ist das Ziel unerreichbar fern, doch rückt es in Sichtweite, macht man sich die Mühe gern! 

Ist das Ziel dann erst erreicht, ist es als würde man auf Wolken fliegen, in einer Hängematte liegen, die Seele baumelt völlig gelassen! Doch wird man sich spätestens hier bewusst, vor dem nächsten Ziel kann man schon jetzt nicht mehr die Finger lassen!

Ich möchte wie du sein ...

Als ich mich das letzte Mal mit einer Freundin unterhalten habe, war es für mich erstaunlich zu hören, was sie an sich selbst alles auszusetzen hat! Sie sagte, sie sei zu dick und sie hätte zu kleine Augen, zu wenig Haare und ihr Mund sei viel zu schmal! Auch die Fingernägel könnten länger sein!

Kurzum „NIX PASST!“
Ich fragte sie, wie sie denn gern aussehen würde? Und sie antwortete mir darauf: „Also erstens Mal auf jeden Fall schlank sein und ich hätte gerne lange Haare so wie du und schöne große Augen und ein schöneres Gesicht!“
Na hoppla dachte ich, ein schöneres Gesicht, aber wie würdest du denn dann aussehen, fragte ich sie, du wärst jemand komplett anderer und nicht mehr du! Alles was du hast ist wundervoll, aber du schätzt es nicht! Viele Leute würden sich alle zehn Finger abschlecken, wenn sie aussehen würden wie du! Auch ich hab Dinge an mir auszusetzen, aber wenn man vor Schmerzen weder sitzen, stehen, gehen noch liegen kann, dann rutschen solche Dinge in den Hintergrund und …

Melancholie

Wenn Traurigkeit und Melancholie dein Herz eng werden lassen, dann fühle dich von Licht und Wärme umgeben denk an deinen Engel, wie er dich mit seinen großen Schwingen der Liebe umarmt dich tröstet und dich wiegt für dich da ist und dich liebt!
Du bist nicht allein. Nicht hier und nicht jetzt! Du wirst getragen von unendlicher Weite, die dir erst klar macht wie klein du bist in diesem riesigen Universum!

Mein Gedicht

Ich sitze hier und überlege, was könnt´ ich schreiben denk ich mir! Ein Wort hier ein Wort dort und schon ist es wieder fort! Es ist so schwierig die richtigen Worte zu finden. Etwas das die Wahrheit trifft und mich auch daran bindet! Selbstvertrauen und Selbstverwirklichung ein Thema über das wohl jeder spricht! Doch was ist es denn genau? Wenn ich darüber spreche wird meine Stimme rau! Ich hab das Gefühl, plötzlich nicht mehr Ich zu sein, ich spreche durch ein Rohr es leitet mich und gibt mir die Worte die zu sagen, ich nie fähig wär´. Die Stimme fern, meinen Worten kaum fähig zuzuhören! Die Sätze erscheinen mir fremd und doch kommen sie aus meinem Mund! Mir läuft Gänsehaut über die Arme und dieses Wissen erscheint mir uralt! Weise Worte und doch kann ich ihnen selbst kaum folgen! Ich wünschte, ich hätte es aufgeschrieben, doch morgen zählen sie nicht wie heute!
Marion-shiatsu