Skip to main content

Samos 2016

Sehr empfehlenswert! Sehr ruhig! Sehr entspannend! 


Das Meer war auch total sauber und schön! Witzig waren die Strömungen, denn an einem Tag, war das Meer so warm und am nächsten Tag, fröstelte es dich schon nach kurzer Zeit! Ich muss sagen, dass ich diesen Urlaub so genossen, habe wie kaum einen zuvor! Die Ruhe, der innere Frieden, der dich nach ein paar Tagen ereilt und du endlich abschalten kannst, du dir über Dinge Gedanken machst, wie:"Leg ich mich jetzt am Bauch oder bleib ich doch am Rücken liegen?" Man in Ruhe in Büchern schmökern kann, ohne ständig durch irgend etwas gestört zu werden. 

Ich habe genug Zeit gefunden, um meine Akkus wieder aufzuladen, habe mich im Meer energetisch gereinigt und mit Poseidon Konferenz gehalten! Man wäre doch blöd, wenn man die Zeit am und im Meer verbringt und kein einziges Mal, mit Poseidon in Kontakt tritt oder? Die See war schon fast ein bisschen eifersüchtig auf mich, weil ich mich so gut mit ihm verstanden habe ;-) !

Wir waren eine Woche in Pythagorien! Ja hört sich an, wie Pythagoras und der wurde dort auch geboren! Ich hoffe, dass sich allein dadurch meine mathematischen Grundkenntnisse erheblich verbessert haben. 

Die Leute sind wirklich alle sehr nett gewesen und falls ihr auch vor habt, auf Samos Zeit zu verbringen, so kann ich euch doch ein paar nette Lokale empfehlen! 

Zu allererste, haben wir gleich eine sehr liebe Taverne direkt am Strand entdeckt! Es heißt "Faros" und ist ein lustiger Familienbetrieb! Ihr könnt da total gut essen und seit immer gut umsorgt! Das tolle, ihr sitzt wirklich direkt am Meer und müsst aufpassen, dass, wenn die Flut kommt, ihr Taucherbrille und Schnorchel dabei habt! Sie verlangen auch nichts für die Liegen ohne darauf zu pochen, dass ihr bei ihnen esst und trinkt, aber glaubt mir, auch ihr werdet euch dem Scharm der Griechen nicht widersetzen können! 
Da meine Freundin und ich immer mit Sonnenbrille unterwegs waren und wir diese auch nie abnahmen, untertags versteht sich, galten wir bald als "die Mafialadies"! 

In Pythagorien gibt es einen Captain Yannis und wenn ihr eine Bootsfahrt machen wollt im kleinen Stil, dann unbedingt mit ihm! Er macht jeden Tag außer Montag und Freitag einen Ausflug zu der Insel Samioupolu! Eine wunderschöne Insel, mit traumhaften Strand und Meer. Ihr macht Halt auf der anderen Seite und müsst dann einen kleinen Pfad entlang gehen, um zu der Bucht zu kommen, aber erst da angelangt, müsst ihr eure Kinnlade wieder raufschrauben! Der Anblick ist umwerfend! Es hat einen ganz eigenen Flair und es ist, wie im Paradies! 
Yannis ist ein uriger Pirat, mir einer Stimme, wie ein Reibeisen! Grundnahrungsmittel Ouzo! Er ist total sympathisch und wenn ihr das Schiff besteigt, kennt ihr niemanden, aber wenn ihr nach Hause kommt, dann seit ihr mit allen befreundet, egal aus welchem Land! Ihr macht dann auf einer zweiten Insel Halt, wo ein mega gutes Picknick auf euch wartet! Traditionell, griechisch, sehr einfach und lecker! Mehr möchte ich euch aber jetzt nicht verraten, denn sonst wäre ja der Überraschungseffekt dahin!
Jedes Jahr, nehme ich mir vor:!Und ab jetzt kochst du zu Hause genauso!", aber leider bekomme ich es nicht so hin! Dürfte wohl doch auch an der Umgebung liegen, dass es einfach anderes schmeckt! 

Ich hoffe, ihr könnt den Fotos ein bisschen entnehmen, wie traumhaft es da ist!
Das Traurige für die Griechen ist, dass die Medien dem Land mit dem angeblichen Flüchtlingszustrom, ziemlich zugesetzt haben! Sie haben ein Minus von 60 %! Das ist schon sehr viel! Wer ein reges Nachtleben sucht, ist hier auf jeden Fall falsch! Aber die Lokale am Hafen sind alle sehr gemütlich und heimelig! Ein bisschen fühlten wir uns "Wia daham!" Wir haben von diesem angeblichen Problem, so wie es in den Medien platt gedruckt wird, nichts wahr genommen, haben aber selbstverständlich die Ruhe sehr wohl genossen! Das Elia ist ebenfalls eine sehr gute Taverne, wo man hervorragend essen kann und das Blue Boot ist eine tolles Lokal für abends! Sie haben tolle Musik und eine süße Discokatze ;-)) , die immer zu einer bestimmten Uhrzeit erscheint! Alles in allem, war es sehr erholsamer Urlaub und ich kann Samos auf alle Fälle weiter empfehlen!

M.G.







Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!

Sensitiv und jetzt?

Nach meinem letzten Beitrag bist du jetzt möglicherweise zu der Erkenntnis gekommen, dass du sensitiv bist und stellst dir jetzt vielleicht die Frage:"WAS JETZT?"
Im Grunde genommen, musst du gar nicht viel ändern, denn löschen kannst du es nicht und es ist eine Gabe! Du kannst lernen bewusst damit umzugehen!
Wie? Grenze dich bewusst von Personen ab, die dir nicht gut tun! Man muss nicht Zeit mit Leuten verbringen, die einen auslaugen.
Bei großen Meetings oder Malls schütze dich im Vorhinein. Stell dir vor, du legst einen durchsichtigen Umhang um, ähnlich wie der invisible cloak bei Harry Potter! Du kannst dir diesen Umhang in verschiedenen Farben vorstellen oder in der Farbe, die dir entspricht.
Du kannst bewusst sagen, wenn du dich mit einer Person triffst, wo du nicht aus kannst, z.B. geschäftlich "ICH STEHE DIR NICHT ZUR VERFÜGUNG!"
Wenn du von Familienmitgliedern (Partner, Eltern, Geschwister) Gefühlszustände übernimmst, dann gibs´s zurück. Das heißt, sag bew…