Skip to main content

Selbstliebe

 

Beobachtest du oft andere und denkst dir, wie toll sie aussehen? Ihre Figur, ihre Haare, ihre Beine, ihre Hände, ihre Nase etc.?

Das andere eigentlich immer besser aussehen als du? Das andere eigentlich immer einen besseren Job haben oder besser wohnen oder sowieso alles besser haben als du!!!

Was denkst du, wenn du in den Spiegel schaust?

Würde heute eine gute Fee kommen und du hättest drei Wünsche frei, was würdest du dir wünschen?

Wenn du vor dem Spiegel stehst, hast du dir schon mal gesagt:

 

“Ich bin gut, so wie ich bin und ich liebe mich!“

 

Du denkst dir jetzt wahrscheinlich, warum soll ich das sagen? Was soll das bringen?

Wie behandelst du deine Pflanzen, die du zu Hause hast, dein Haustier, deine Wohnung, etc.? Pflegst und gießt du deine Blumen, streichelst und fütterst du dein Haustier und sprichst freundlich zu ihm?

Dekorierst du deine Wohnung und hast du es gemütlich?

So und nun die alles entscheidende Frage! Wie gehst du mit dir selbst um? Bist du es wert geliebt zu werden und gehst du achtsam mit dir um? Achtest du darauf, was dir gut tut! Machst du regelmäßig Bewegung und schaust du gut auf dich und deinen Körper! Pflegst du dich? Und wenn du das machst, machst du es nur aus Gewohnheit oder betrachtest du dich dabei auch? Nimmst du dich in Augenschein und bist ehrlich zu dir! Und wenn du etwas nicht an dir magst, änderst du es oder nimmst du es einfach hin, weil du der Meinung bist, das du es nicht ändern kannst?

Du kannst alles verändern, dich, deine Umwelt, deine Einstellung, deinen Körper – alles! Du musst nur deine bequeme Couch, dein bekanntes Umfeld, deine Gewohnheiten, deine Gedanken verändern! Es ist, als würdest du in eine neue Wohnung oder Haus ziehen.

Vielleicht stellst du dir jetzt Frage, wie du damit beginnen sollst!?

Beginne einfach mal damit, deine Gedanken zu ändern! Achte darauf, was du denkst und sagst! Korrigiere dich sofort, wenn du negative Gedanken hast, sprich nichts Negatives aus! Achte auf deine Wortwahl, anderen, wie auch dir selbst gegenüber! Sei positiv!

Anfangs wird es schwierig sein, aber Übung macht den Meister! Deine positiven Gedanken werden sich in allem wiederspiegeln! In deinem Aussehen, deiner Art, deinem Körper, deinem System – in allem!!!

Merken wirst du es sofort an deinem Umfeld, wenn dir plötzlich die Leute anders begegnen!

 

Tu ab heute nur Gutes für dich! Ändere deine Gedanken!

Steck dir Ziele! Erreichbare Ziele!

Steh´ morgens auf und lächle, immer wenn du in den Spiegel schaust – lache – ein lachendes Gesicht ist immer schön!

Geh jeden Tag an die frische Luft! Aber bitte setz dich selbst nicht unter Druck! Wenn du spazieren gehst oder Sport treibst, dann tu es für dich und nicht für andere. Siehe das Gute darin. Dein Kreislauf kommt in Schwung, dein Körper wird gut durchblutet, dein Körper und Geist wird stärker, du schüttest Endorphine aus, du kannst die Natur beobachten.

Achte darauf, dich gesund zu ernähren!

 
Alles andere kommt dann von selbst! Übe! Du kannst das! Sag dir das immer wieder! Du bist einzigartig!

Alles Liebe M.G.

 

 

 

 

 

 

 


Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!

Sensitiv und jetzt?

Nach meinem letzten Beitrag bist du jetzt möglicherweise zu der Erkenntnis gekommen, dass du sensitiv bist und stellst dir jetzt vielleicht die Frage:"WAS JETZT?"
Im Grunde genommen, musst du gar nicht viel ändern, denn löschen kannst du es nicht und es ist eine Gabe! Du kannst lernen bewusst damit umzugehen!
Wie? Grenze dich bewusst von Personen ab, die dir nicht gut tun! Man muss nicht Zeit mit Leuten verbringen, die einen auslaugen.
Bei großen Meetings oder Malls schütze dich im Vorhinein. Stell dir vor, du legst einen durchsichtigen Umhang um, ähnlich wie der invisible cloak bei Harry Potter! Du kannst dir diesen Umhang in verschiedenen Farben vorstellen oder in der Farbe, die dir entspricht.
Du kannst bewusst sagen, wenn du dich mit einer Person triffst, wo du nicht aus kannst, z.B. geschäftlich "ICH STEHE DIR NICHT ZUR VERFÜGUNG!"
Wenn du von Familienmitgliedern (Partner, Eltern, Geschwister) Gefühlszustände übernimmst, dann gibs´s zurück. Das heißt, sag bew…