Skip to main content

Meridianübungen II - Makkoho´s

  Ich zeige euch die optimale Dehnung, bitte hört immer auf euren Körper und geht immer nur soweit in die Dehnung, soweit es euch möglich ist! Übertreibt es nicht, denn ihr werdet merken, die Regelmäßigkeit macht es aus.



Lunge und Dickdarm
Die Übung für Lunge/Dickdarm, Meridianzeit 3 – 5 Uhr und 5 – 7 Uhr, Element Metall, habe ich euch ja schon gezeigt! Ihr verschrenkt die Daumen ineinander, atmet tief ein und geht in die Position, so wie auf dem Bild. Die Beine sind hüftbreit und die Zehenspitzen schauen leicht zueinander. Ihr müsstet die Dehnung gut im hinteren, äußeren Bereich des Oberschenkels spüren, sowie in den Oberarmen. Während der Dehnungsphase gut ein- und ausatmen. Stellt euch vor, ihr atmet in die Dehnung und versucht dabei eure Muskeln zu entspannen.

Magen und Milz


Die nächste Übung ist die Magen/Milz Dehnung. Magen/Milz Zeit ist von 7 – 9 und 9 – 11 Uhr vormittags. Element Erde. Auch diese Übung habe ich euch schon beschrieben, aber diese nehme ich nochmal rein und zwar etwas einfacher. Beim ersten Mal, machte ich die Brücke, aber da diese nicht so einfach ist und bei Rückenbeschwerden auch nicht wirklich ratsam, empfehle ich euch die Originalübung. Die Hände schauen zu den Füßen und das Becken wird nach oben gedrückt. Den Kopf nach hinten kippen lassen und wieder gut in die Dehnung hineinatmen und entspannen. Hier zieht sich die Dehnung über die Oberschenkel, Bauch, Brust, Arme und Hals. Ihr könnt gut spüren, wo sich der Magen/Milzmeridian befindet.



Herz und Dünndarm

 

Herz/Dünndarm, von 11 – 13 und von 13 – 15 Uhr liegt das Element Feuer um die Mittagszeit! Im Herzen sitzt der Shen, der Geist! Dort ist dein Seelenplatz, die Liebe zu dir selbst. Denn nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben! Der Dünndarm assimiliert – gleicht an – sortiert aus, was noch gebraucht wird bzw. was nicht.

Man legt die Fußsohlen aneinander, legt, wenn möglich die Handflächen darauf und drückt die Ellenbogen nach außen. Diese Übung ist sehr gut, bei Verkürzung der Adduktoren. Man spürt die Dehnung verstärkt an den Innenseiten der Oberschenkel.

 



Leider haben viele Leute, das Herz verschlossen. Doch mit offenem Herzen zu gehen, öffnet viele Türen und du zauberst vielen ein Lächeln ins Gesicht. Hab nicht jene im Blick, die dir nicht freundlich gesinnt, sondern jene, die sich darüber freuen.




Morgen geht es weiter mit den nächsten Übungen! Viel Spaß am Tun :-D

 




 
 




Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!