Skip to main content

private Frage

 Ich hätte da eine private Frage:"Wie ist das mit euch Frauen? Ich meine sagt man nicht, das Frauen ab dreißig sexuell aktiver werden? Weil, es ist furchtbar, meine Freundin und ich haben einmal in der Woche Sex - einmal!!! Ich habe echt schon überlegt, ob ich mit ihr Schluss mache! Ich meine, wie ist das dann in ein paar Jahren?"

Diese Frage stellte mir vor kurzem ein Mann!

Meine Antwort darauf war und ich möchte mich da bitte nur auf meine Meinung beziehen, da man doch nicht alle in einen Topf werfen kann und ich bin mir sicher, es gibt auch Frauen, die dieses Problem genauso mit Männern haben!

Ich meinte dazu, dass er doch mit einmal in der Woche gut dabei wäre! Denn es gibt Pärchen, da geht nur alle paar Wochen die Post ab!
Aber mit uns Frauen ist es doch nicht so einfach die Hormone, der Mond, unsere Tage, die Umwelt, die Kinder (falls man welche hat), unsere Figur, die ewigen Sorgen (über sich selbst, die Familie, die Freundin - über Gott und die Welt), der Ärger über irgendwelche andere Frauen oder Männer, die Sehnsucht - und wir wissen nicht wonach und dann noch der Blick des Mannes an unserer Seite, wo wir genau wissen, wonach es ihn lüstet und uns einfach die Energie und Lust dazu fehlt, da wir an so viel anderes denken "müssen". Schlicht und einfach, wir haben es nicht leicht!

Das ist mal die eine Sache und Mann ist schon etwas überfordert, aber doch sehr nachdenklich! Er hatte nach unserem Gespräch, das Bedürfnis zu seiner Freundin nach Hause zu fahren und hatte fast ein schlechtes Gewissen, alleine fortgegangen zu sein.

So und nun kommt die andere Sache!

Was Frauen wünschen! Ich beziehe mich hier auf Erfahrungsaustausch!

Ich wünsche mir einen Mann mit "Eiern in der Hose" (Aussage der letzten solo Frau, mit der ich mich unterhielt), der Gedanken lesen kann (ironisch gemeint), wonach mir gerade der Sinn steht, Kuschelsex oder heute doch etwas härter! "Ich meine, der muss doch merken was ich möchte!" (Er sollte eben auch hellsehen und hellfühlen können, ich kann ein Schmunzeln nicht unterdrücken). Dann sollte dieser Mann verständnisvoll sein und zuhören können, auf mich eingehen und beschützen und ein Mann sein, an den ich mich anlehnen kann!
Das ist die eine Seite des Mannes!
Und nun die andere!
Er soll wild sein und betörend gut riechen, mich beim Küssen an die Wand drängen und mir keinen Ausweg geben, er soll mich fesseln mit seiner Kraft. Er soll von vornherein wissen, auf was ich stehe und was ich brauche, er soll ein harter Kerl sein - so ein bisschen dreckig - wie z.B. falls die Serie jemand kennt "Damon von Vampir´s Diary" oder wie "Christian Grey von 50 Shades of Grey" nur vielleicht nicht ganz so ein Kontrollfreak oder wie "Bela von den Ärzten"! Einen Humor haben wie Bruce Willis und mehr als einmal können! Obwohl das selbstverständlich Geschmackssache ist!

Und das letzte kleine Detail am Rande!

Er sollte auf jeden Fall auch im Haushalt mithelfen!

Ich möchte hier natürlich niemanden in den Schutz nehmen, nein ganz im Gegenteil, weil Männer einfach so zu sein haben bzw. so wie Männer sich das von uns Frauen wünschen. Wir sollen Mutter, Ehefrau, Putzfrau (am besten nackt und in hochhackigen Schuhen), Sexgöttin, ... etc.  sein und ich denke, wir Frauen lassen auch einfach unsere Fantasie spielen und haben eben auch Wünsche!

Aber nochmals zu dieser "privaten Frage" am Beginn!

Eindeutig muss man miteinander reden und eine gute Beziehung funktioniert nur auf dieser Basis, in der man sich austauscht und das auf jeder Ebene nicht nur im Gespräch!
Ich muss ihm/ihr sagen, was ich will und mir wünsche, was ich gerne hätte und noch machen will ...

Manchmal kommt vielleicht der Punkt in einer Beziehung, wo man glaubt, sich schämen zu müssen für das was man will!
Ich habe auch "50 Shades of Grey" gelesen und ich fand, es war eine wunderschöne Liebesgeschichte und was ich mir von diesem Buch mitgenommen habe, war die Aussage:"Ich brauche mich vor meinem Mann nicht zu schämen auch wenn ich noch so ausgefallene Wünsche habe, denn er ist mein Mann!"
Ob man diese Wünsche hat oder nicht steht hier nicht zur Debatte, aber es gibt sicher viele Frauen, die im Bett nicht auf ihre Kosten kommen, die liegen wie ein Brett und es einfach über sich ergehen lassen oder denen einfach die Energie fehlt oder wiederum die der Sex mit dem eigenen Mann so "ankotzt", weil es einfach öde ist (doch da bezieht es sich sicher auf beide)!
Eine Aussage einer Frau in meiner letzten Fortbildung:"Sex is doch so schön und man macht es einfach viel zu selten!"

Man kann sich ein bisschen austauschen, doch gibt es nichts Schlimmeres, als wenn man immer gefragt wird, "Gefällt dir das?" Oh mein Gott!
Hört doch einfach hin und fühlt es! Sex ist keine Kopfsache sondern ein Fühlen und Spüren! Lasst eure Fantasie spielen und wenn ihr da etwas auf dem Herzen habt, dann fragt doch einfach eure/n Partner/in so ganz nebenbei ...

Auf ein nächstes Mal

Marion

Comments

Popular posts from this blog

Herz öffnen - Elementeabend - Feuer

Nicht alles kann man mit dem Verstand entscheiden und schon gar nicht auf Gefühlsebene! Doch glauben wir, mittlerweile alles unter Kontrolle haben zu müssen und treffen hauptsächlich auf Verstandsebene eine Entscheidung und dann wundern wir uns, wenn es nicht so läuft ... kein Vertrauen, kein Bewusstsein, kein Wert in uns SELBST.  "Herz über Kopf" (Joris), oder "Kogong" (Mark Forster)


Hier ein paar Impressionen vom letzten Elemente/Meditationsabend! Es war so schön und total herzergreifend! Heilung auf Herzbasis! Fühlen mit offenem Herzen! Dinge fühlen, ihnen Raum geben, Achtung entgegen bringen, zulassen, Daseinsberechtigung und dann loslassen oder verändern oder es hat sich schon im Prozess automatisch verändert. Die Liebe, die nirgendwo so spürbar ist, wie mit dem Herz! Das Herz ist ein intellektuelles Organ mit eigenem Wissen. Nicht zu vergessen, dass es das erste ist, was bei unserer Entstehung zu schlagen beginnt. 
Beispiel Übung: Gegenüber voneinander Platz ne…

Weil du meine Schwester bist

Auch wenn du bist weit weg, wir kaum telefonieren  und uns nicht sehen, spür ich dich immer direkt.
Ich weiß, wie´s dir geht, was du denkst, was wirklich ist,  denn du bist ein Teil von mir,  weil du meine Schwester bist!
Wir streiten und manchmal beschimpfen wir uns, aber wird es ernst, halten wir zusammen, wie Pech und Schwefel,  ich weiß, dass du nicht auf mich vergisst,  weil du meine Schwester bist!
Du immer mein Vorbild warst, ich dir nie wurde gerecht,  ich nie so gut war, wie du, ich war richtig schlecht! Aber durch dich hab ich gelernt, meinen Weg allein zu gehen,  ich bin nicht du, dass musste ich erst verstehen, und heute ist es wie es ist,  weil du meine Schwester bist!

Für meine Schwester Alexandra!

Sensitiv und jetzt?

Nach meinem letzten Beitrag bist du jetzt möglicherweise zu der Erkenntnis gekommen, dass du sensitiv bist und stellst dir jetzt vielleicht die Frage:"WAS JETZT?"
Im Grunde genommen, musst du gar nicht viel ändern, denn löschen kannst du es nicht und es ist eine Gabe! Du kannst lernen bewusst damit umzugehen!
Wie? Grenze dich bewusst von Personen ab, die dir nicht gut tun! Man muss nicht Zeit mit Leuten verbringen, die einen auslaugen.
Bei großen Meetings oder Malls schütze dich im Vorhinein. Stell dir vor, du legst einen durchsichtigen Umhang um, ähnlich wie der invisible cloak bei Harry Potter! Du kannst dir diesen Umhang in verschiedenen Farben vorstellen oder in der Farbe, die dir entspricht.
Du kannst bewusst sagen, wenn du dich mit einer Person triffst, wo du nicht aus kannst, z.B. geschäftlich "ICH STEHE DIR NICHT ZUR VERFÜGUNG!"
Wenn du von Familienmitgliedern (Partner, Eltern, Geschwister) Gefühlszustände übernimmst, dann gibs´s zurück. Das heißt, sag bew…